Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Jede Musikschule muss mit einem ausreichenden Ausmaß an Klavierkorrepetition ausgestattet sein. Als Richtwert sind mindestens 1,5 Prozent der Unterrichtsstunden im Hauptfach anzunehmen.

Korrepetitionsstunden richten sich grundsätzlich nach den zeitlichen Möglichkeiten der SchülerInnen, die diese in Anspruch nehmen sollen. Die Koordination der Korrepetition ist zwischen den LehrerInnen zu vereinbaren (z. B. hat es sich nicht bewährt, eine wöchentliche Korrepetitionsstunde zwischen 15.30 und 16.20 Uhr anzubieten, die von der Mehrheit der SchülerInnen nie besucht werden kann). Bei der Einteilung ist auch darauf zu achten, dass die Fachgruppen alle ausreichend Korrepetitionsstunden erhalten. Für Wettbewerbsteilnahmen sind organisatorische Vorkehrungen zu treffen – siehe dazu auch Kapitel Personalentwicklung, Umsetzung in der Praxis

  • No labels